Mein Lieblingsblog

Backpackology Cover

Mein mit SEHR weitem Abstand liebster Reiseblog ist http://www.backpackology.org von Steve McDonald. Steve ist etwa so alt wie ich, kommt aus den USA und macht gerade eine mehrjährigen Reise durch Asien. Ich liebe seine Schreibweise, er macht tolle Fotos und teilt seine Abenteuer auf Englisch. Klickt ihn an! Auf Facebook ist er auch.

Im Februar 2013 wollte ich mich mental auf meine Indienreise vorbereiten und bei der Suche nach „Diarrhea stories india“ stolperte ich über seinen Blogeintrag zu genau diesem Thema. Der Artikel weckte verständlicherweise mein Interesse und an jenem Wochenende las ich alle seine Blogeinträge. Wie er in Pakistan versuchte, ein Polospiel zu organisieren, bei der ein kopfloser Ziegenkadaver als Ball dient. Über seine Theorie, dass Marco Polo ein kleines Problem mit Crystal Meth hatte. Oder darüber, wie ihm in Korea alles gestohlen wurde und er sich eine Woche lang in einem Badehaus im Keller eines Einkaufszentrums zu verstecken versuchte. Oder wie er betrunken per Anhalter drei Tage lang mit einem Lastwagenfahrer durch die monotone Einöde der Mongolei fuhr.

Reisetips gibt er auch: wie man die „Dummer-Tourist-Karte“ ausspielt, wie man kostenlose Unterkünfte findet, wie man gefahrlos in gefährlichere Länder reist. Außerdem traf er in Pakistan Mike Spencer Bown, den ersten Menschen, der alle Länder der Welt bereist hat, und dieser erzählte ihm seine Top-80-Erlebnisse.

Steve erlebt so viele Abenteuer… wie ein moderner Indiana Jones. Zumindest erscheint es so. Wahrscheinlich verbringt er die Hälfte seiner Zeit mit einem Bier in der Hängematte (oder etwa doch nicht?) Tempelerkundungen, geheime Orte, die größte Höhle der Welt, Kobrajagd (und meine Güte, was hat er für einen festen Magen!).

Meine allerliebste Geschichte ist aber „The mystery of the immaculate herpes“: wie er in der Wüste Gobi eines Morgens seltsame rote herpesähnliche Punkte auf seinem Penis bemerkte, gegen die Sprachbarriere im chinesischen Krankenhaus ankämpft und später erfolglos traditionelle chinesische Medizin ausprobiert. Meine Familie kennt ihn aufgrund der Geschichte als „den Penis-Typen“, denn alle anderen begeisterten Erzählungen haben sie irgendwie vergessen. Sucht sie selbst (Tip: Kategorie „Bizarre“), die verlinke ich euch nicht, leidet mit ihm und lacht Tränen. Seine Schilderung, wie er panthomimisch und mit Stift und Papier versucht, sein Problem zu erklären, ist einfach göttlich.

Im August 2013 habe ich ihm eine Fanmail geschrieben. Ja, ich fühlte mich dann wie ein 14 Jahre alter Backstreet Boys-Fan. Die Mail lautete kurzgefasst etwa so: „Dear Steve, I LOVE your blog! It changed my life. I want to have the same adventures! I will leave everything behind and discover the world“… und das stimmt auch. Vor allem er hat meine Reiselust wieder erweckt. Ich saß quasi sabbernd vor dem Computer und sah seine Fotos an, las von seinen Erfahrungen und wollte weg. Nach Indien, nach Nepal, nach Pakistan. Auch wenn mich niemals jemand für einen afghanischen Flüchtling halten würde, wie das ihm in Pakistan passiert ist. Außer wenn ich eine Burka trüge und mich taubstumm stellte.

Oh, er hat übrigens damals sehr nett geantwortet. Das ist ungefähr so, als ob dir ein Hollywoodstar, in den du fünf Jahre heimlich verliebt warst, ein Autogramm schickt. Lest seinen Blog, ich kann es euch nur empfehlen. Ich kenne keinen vergleichbaren abenteuerlichen, lustigen, abgefahrenen Reiseblog. Leider gibt es schon seit längerem keine Updates mehr, meine letzte Info ist, dass er professionelle Abenteuerreisen unter anderem nach Papua-Neuguinea anbieten möchte und seine Zeit momentan für die Planung drauf geht. Es bleibt also spannend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s